Volledelstahl-Rastbolzen

Ganter erweitert Produktpalette

14. Mai 2009

In der Pharmaindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Krankenhaustechnik, Wasserversorgung und Abwassertechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Fördertechnik, Maschinen- und Anlagenbau werden u.a. hohe Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit, Hygiene und Werkstoffgüte gestellt.

Dazu hat Ganter in Furtwangen die Produktpalette der Rastbolzen GN 613 / GN 617 und GN 617.1 um Varianten mit Edelstahlknopf erweitert. Somit gibt es erstmals „Volledelstahl-Rastbolzen“. Die Rastbolzen GN 613 haben keinen Bund und zeichnen sich durch sehr kleine Baumaße aus. Sie sind konstruktiv so ausgelegt, dass sie in der Endstellung auch axiale Kräfte aufnehmen können. Die Rastbolzen GN 617 und GN 617.1 haben jeweils einen Bund, wobei der Rastbolzen GN 617.1 noch zusätzlich eine Rastsperre hat. Diese werden dann eingesetzt, wenn der Raststift zeitweise nicht vorstehen darf. Hierzu wird der Knopf nach dem Herausziehen um 90° gedreht. Eine Rastkerbe verhindert, dass sich der ausgerastete Knopf versehentlich oder durch Erschütterungen zurückdreht. Alle Rastbolzen aus Edelstahl zeichnen sich besonders durch eine gleichbleibend hohe Qualität und lange Lebensdauer aus. Optional gibt es aus dem Hause Ganter Haltestücke GN 612.1 und GN 412.1 als Montagehilfe für Rastbolzen, Rastriegel und Positionierbuchsen (GN 412.2)