Vollintegriertes Konzept

Highlight des Messeauftritts Nabtesco auf der SPS IPC Drives ist ein fahrerloses Transportsystem. Die kostenoptimierte Kundenlösung setzt auf einen modularen Baukasten aus Getriebe, Motor, Servoregler, Encoder und Rad.

23. November 2016

Bei diesem vollintegrierten und dezentralen Antriebskonzept sind alle erforderlichen Komponenten in der Radeinheit kompakt integriert Es bietet dem Anwender maximale Gestaltungsfreiheit bei der Konstruktion von FTS-Lösungen. Das kompakte Antriebssystem arbeitet wartungsfrei und verfügt über einen optimierten Aufbau, der besonders hohe Radiallasten erlaubt.

Ebenso groß ist die Flexibilität, was die Adaption der Antriebseinheit in das Steuerungskonzept des Fahrzeuges angeht. Als Kommunikationsschnittstellen stehen Ethernet, EtherCAT, Profinet und CAN zur Verfügung; weitere Standards wie EtherNet/IP oder Powerlink können auf Anfrage unterstützt werden.

Zur Integration mit Software für Autonome Navigation ist das System mit dem Robot Operating System (ROS) kompatibel. Um die Kosten für Anwender so gering wie möglich zu halten kann bei diesem Konzept auf eine zentrale Steuerung oder einen Master-PC im Fahrzeug komplett verzichtet werden.

Die Antriebseinheiten bilden die notwendige Steuerungsintelligenz, wie zum Beispiel die Kinematik für Mecanum-Rad-Systeme, direkt mit ab. Darüber hinaus können die Antriebe über eine Internetverbindung direkt mit koordinierenden oder protokollierenden Cloud-Diensten oder Smart Device Apps integriert werden.

SPS IPC Drives 2016: Halle 3, Stand 528