Vom Labor in die Industrie

IVAM präsentiert Nanotechnik-Innovationen auf der Microtechnology/Hannover Messe

07. März 2007

Dass Anwendungen der Nanotechnik endgültig den Weg aus den Laboren in die Industrie gefunden haben, beweisen die rund 60 Aussteller des Produktmarktes „Mikro, Nano, Materialien“ auf der Microtechnology/Hannover Messe. Auf dem Gemeinschaftsstand des IVAM Fachverbandes für

Mikrotechnik präsentieren Experten aus aller Welt vom 16. bis 20. April 2007 vielversprechende Anwendungen für die industrielle Nanotechnik. Ein neuartiges Polymer-Beschichtungsverfahren namens NanoSpray wird von EV Group vorgestellt. Es trägt gleichmäßige Schichten aus fotostrukturierbaren Materialien auf Oberflächen mit extremen Topografien und engen Strukturen auf - zum Beispiel bei Vias (Vertical Interconnect Access), die vor allem in der Halbleiter- und Mikrosystemtechnik zum Kontaktieren von Vorder- und Rückseiten der Wafer verwendet werden. Die Jenoptik Laser, Optik, Systeme GmbH präsentiert Features der Heißprägeanlage Hex04, die anspruchsvolle Polymer-Strukturen im Mikro- und Nanobereich herstellt. Zum Thema Nanophotonik stehen Experten der Tampere University of Technology aus Finnland Rede und Antwort. Die temicon GmbH präsentiert Mikro- und Nano-Formmatrizen sowie Komponenten aus Metall und Kunststoff.