Von statisch bis dynamisch

Elektrohubsäulen von RK Rose+Krieger

08. September 2011

RK Rose+Krieger erweitert sein Produktprogramm an elektrischen Hubsäulen und stellt auf der Motek 2011 erstmals eine Konzeptstudie der dynamischen Industriehubsäule RK Powerlift XL vor. Bei den nichtindustriellen Hubsäulen stehen medizintechnische Anwendungen im Fokus.

Mit der Konzeptstudie RK Powerlift XL präsentiert RK Rose+Krieger eine neue dynamische Elektro-Monohubsäule für den industriellen Einsatz. Die hervorragende Stabilität der modular aufgebauten Hubsäule erlaubt außergewöhnliche Seitenkräfte bei gleichzeitig hoher Verfahrgeschwindigkeit. In der vorgestellten Low-Level-Ausführung mit DC-Antrieb ist die Säule konzipiert für eine Einschaltdauer von 10 Prozent beziehungsweise maximal 100.000 Doppelhüben. Ausgestattet mit einer TR-Spindel erreicht sie Druck- bzw. Zugkräfte bis 5.000 N (18 mm/s). Eine Momentenabstützung von 250 bis 400 Nm spart zusätzliche Momentenaufnahmen ein und eröffnet damit neue Konstruktionsmöglichkeiten. Wie sein kleiner Bruder, der RK Powerlift M, zeichnet sich auch der RK Powerlift XL durch ein sehr günstiges Verhältnis aus langem Nutzhub und geringer Einbauhöhe aus. Sollte die Konzeptstudie auf großen Zuspruch des Motek-Fachpublikums stoßen, wird sie künftig als 2- und 3-Stufen-Teleskop-Hubsystem in Serie gehen. Eine High-Level-Ausführung mit Drehstrommotor und 100 Prozent Einschaltdauer soll folgen.

Neben den dynamischen Industriehubsäulen umfasst das RK-Produktprogramm eine Vielzahl von Elektrohubsäulen mit einem breiten Einsatzspektrum. Sie eignen sich unter anderem ideal als höhenverstellbarer Steh- oder Sitzarbeitsplatz sowie als wirkungsvolle Unterstützung im Alltag körperlich eingeschränkter Menschen. In der Medizintechnik sind sie häufig ein zentraler Bestandteil der therapeutischen und diagnostischen Systeme. Höhenverstellbare Untersuchungsliegen, justierbare Optiken oder die exakte Justierung von Röntgengeräten sind exemplarische Beispiele für die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten der RK-Hubsäulen. Sie empfehlen sich insbesondere aufgrund ihrer leisen Antriebe und der laufruhigen Mechanik für den medizinischen Bereich. Darüber hinaus sind die Säulen mit ihren glatten Oberflächen aus eloxiertem Aluminium nicht nur elegant, stabil und langlebig, sondern auch leicht zu reinigen und resistent gegenüber Desinfektionsmitteln. Viele der Säulen erfüllen die medizintechnische Prüfung nach EN60601.