Wartungsfrei geschmiert und leichter als Edelstahl

Produkte

Gewindespindel – Dryspin-Gewindetriebe haben eine asymmetrische Geometrie der Spindel, die im Dauerbetrieb eine bis zu fünffach höhere Lebensdauer als marktübliche Lösungen ermöglicht.

19. Februar 2016

Bei Spindeldurchmessern von sechs bis 20 Millimetern ist der geräusch- und vibrationsarme Einsatz selbst in engen Bauräumen möglich. Igus hat diese dryspin-Technologie weiterentwickelt und bietet jetzt Gewindetriebe mit Aluminiumspindeln an, die dreimal leichter als Spindeln aus Edelstahl sind. Ein solches System mit asymmetrischer Spindelgeometrie lässt sich nach Angaben des Herstellers nicht nur schmier- und wartungsfrei betreiben, sondern spart auch über 60 Prozent Gewicht. Geometrie und Flankenwinkel wurden so optimiert, dass die Spindel einen höheren Wirkungsgrad hat und dadurch weniger Antriebsenergie aufzuwenden ist. Der Gewindetrieb ist darüber hinaus durch die Kombination mit Muttern aus Hochleistungskunststoffen, die ohne Schmiermittel auskommen, komplett wartungsfrei.

www.igus.de

Erschienen in Ausgabe: 01/2016