Weerg vergrößert Maschinenpark

Nach dem jüngsten Kauf von sechs Hermle Maschinen kann die italienische Online-Plattform Weerg, die CNC- und 3D-Bearbeitung anbietet, die weltweit größte Installation von HP Jet Fusion 4210 Druckern für den 3D-Druck vermelden.

27. Juni 2018

In diesem Fall, so heißt es, sei es auch eine beispiellose Zusammenarbeit, die nicht nur die Verdoppelung des bestehenden Maschinenparks mit der Ankunft von drei neuen Jet Fusion 4210-Systemen der neuesten Generation vorsieht, sondern auch die technologische Aufrüstung der drei 4200er Drucker, die bereits in der Zentrale in Marghera in Betrieb sind. Die Investition belaufe sich auf über 3 Millionen Euro.

Die neue Drucklösung für industrielle 3D-Produktionsumgebungen wurde nach Angaben von HP entwickelt, um die Gesamtbetriebskosten deutlich zu senken, die Kapazität für Produktionsvolumina zu erhöhen und den "Break-even-Point" für große 3D-Produktionen auf 110.000 Einheiten im Vergleich zu einer Spritzgussproduktion zu verbessern. Außerdem sind die Stückkosten bis zu 65% geringer als bei anderen 3D-Druckverfahren.

Neben dieser massiven Erweiterung der Fertigungsabteilung wurde auch eine Software für die Prozessautomatisierung implementiert. Diese beinhaltet ein ständig aktualisiertes ERP-System, das die tagesaktuelle Verwaltung von tausenden von Teilen ermöglicht.

"Die Kapazität der ersten drei Drucker war bereits ausgelastet und die aktuelle Nachfrage ist bereits ausreichend, um die Produktionskapazität aller sechs Maschinen zu decken", erklärt der Gründer Matteo Rigamonti.

Derzeit kommen 90% der Aufträge von Betreibern aus dieser Branche oder von Unternehmen, die bereits in diesem Bereich tätig sind, aber nicht über die HP-Technologie verfügen, für die Weerg als Subunternehmer tätig ist. Es bleibt ein Prozentsatz von 10% der Amateure, da die Programme zum Zeichnen in 3D benutzerfreundlich und somit auch für Laien leicht zu bedienen sind.

Durch die Produktionskapazität der HP-Drucker ist Weerg nach eigenen Angaben in der Lage, einen effizienten Service für das Rapid Prototyping einzelner Projekte, aber auch für die Produktion von Auflagen von bis zu 5.000 Stück zu wettbewerbsfähigen Preisen und in hervorragender Qualität anzubieten. Prozesse, bei denen das Unternehmen in direkter Konkurrenz zum Druckguss steht. Weerg punktet mit einfacher Nutzung der Plattform, einem kostenlosen Kostenvoranschlag in Echtzeit und garantierten Lieferzeiten in 3, 5 oder 9 Tagen.

Weerg plant, weitere 11 Mitarbeiter einzustellen, um die aktuelle Produktion zu verwalten und eine 24/7 Produktion zu gewährleisten. Auch der Umzug an einen neuen Standort steht unmittelbar bevor. Neben den sechs HP Jet Fusion 4210 Systemen umfasst die Weerg-Flotte eine Batterie von 10 Hermle C42Us mit fünf durchgehenden Achsen für die CNC-Bearbeitung, die 75% des aktuellen Umsatzes generieren.