ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Weidmüller vertieft langjährige Zusammenarbeit mit Zuken und Cadenas

Weidmüller vertieft seine Zusammenarbeit mit seinen Softwarepartnern Zuken und Cadenas, um standardisierte Produktdaten einfacher bereitzustellen.

29. November 2018
Eine gemeinsame Schnittstelle zu den beiden Softwareherstellen Zuken und Cadenas vereinfacht bei Weidmüller die Bereitstellung von Daten für den Engineering-Prozess. (Bild: Weidmüller)

»Durch die Zusammenarbeit ist es noch einfacher, qualitativ hochwertige Produktinformationen auf Basis des Industriestandards eCl@ss bereitzustellen«, verdeutlicht Gerald Lobermeier, verantwortlich für Business Development für das »Digitale Produkt« bei Weidmüller. Auch Joachim Frank, Geschäftsführer der Zuken E3 GmbH, betont: »Wir freuen uns über die Unterstützung von Weidmüller für das Portal. Damit intensivieren wir unsere langjährige Zusammenarbeit zum Nutzen unserer Kunden«.

Engineering-Prozesse müssen heutzutage immer schneller, präziser und wirtschaftlicher erfolgen. Das erfordert entsprechende Tools, die den komplexen Planungsprozess optimal unterstützen. Das Cadenas-Portal ist direkt aus der Zuken CAE-Software E3.series erreichbar. Interessierte Kunden können unmittelbar nach Produkten verschiedener Hersteller suchen und die entsprechenden Komponenten direkt in das Zuken CAE-Tool laden. »In Verbindung mit unserem Weidmüller Configurator ergeben sich hieraus große Vorteile, da die Anbindung an die Datenbanken sowie die intensivere Zusammenarbeit den durchgängigen Engineering-Workflow von der Planung mit E-CAD-Systemen bis zur Dokumentation unterstützt«, so Lobermeier.

Schlagworte