Weise weiß gesteckt

Fischer Elektronik präsentiert Steckverbinderserie für LED Angeboten werden Stift- und Buchsenleisten im Raster von 2,5 Millimetern in SMD –Lötversion.

12. März 2015

Für neue Beleuchtungskonzepte in LED – Technik werden zunehmend Steckverbinder gefordert, die einen annähernd weißen Isolierkörper verwenden. Die üblicherweise schwarzen Isolierkörper absorbieren von Natur aus eine gewisse Lichtmenge. Dies kann dann zu einem Lichtbild führen, bei dem im Bereich der Steckverbinder eine Schattenwirkung entstehen kann.

Fischer Elektronik hat mit einer neuen Steckverbinderserie für LED – Inlinemodule diesem Problem Rechnung getragen. Angeboten werden Stift- und Buchsenleisten im Raster von 2,5 Millimetern in SMD –Lötversion. In zwei- und vierpoligen Ausführungen werden diese Leisten bereitgehalten, weitere Polzahlen auf Anfrage. Darüber hinaus befinden sich hierzu passend die Anschlusssteckverbinder zur Spannungsversorgung mittels Kabelanschluss für das LED – System im Lieferprogramm. Die Kabel können sowohl starr als auch flexibel sein, in einer Größe von AWG 24 – 20.Um die Steckverbinder auch rationell bestücken zu können, werden sie in einer „Tape and Reel“ – Verpackung ( TR ) geliefert. Die Gehäuse sind robust und formschlüssig ausgelegt.