Zudem wurde die Symbolleiste in Ergänzung zum allgemeinen Kontextmenü ausgebaut: So stehen die wichtigsten Einstellungen der Benutzeroberfläche direkt zur Verfügung – beispielsweise das Bewegen von Kräften sowie Lagern. Innerhalb des Editors können Wellen nun mit einem Mausklick ausgewählt und mit allen dazugehörigen Elementen verschoben werden.

ANZEIGE

Um die Handhabung der Darstellungsebenen bei komplexen Modellen im Welleneditor zu vereinfachen, wurden die Funktionen »In den Vordergrund« und »In den Hintergrund« ins Kontextmenü der Welle integriert. Die Ebenen können zusätzlich über die neu hinzugefügte Spalte »Ebene« in der »Wellenübersicht« editiert werden (wird im Fenster »Elementeditor« angezeigt, wenn der leere Bereich des Elementbaums angeklickt wird). Zusätzlich wurde hier auch eine editierbare Spalte »Farbe« ergänzt.