Wenger Engineering GmbH eröffnet neue Niederlassung

Spezialist für die Simulation komplexer thermodynamischer Vorgänge wird erster zertifizierter Comsol Consultant für die Schweiz

02. Februar 2012

Wenger Engineering GmbH, zertifizierter Comsol Consultant und erfolgreicher Anbieter innovativer Thermodynamiklösungen sowie von Dienstleistungen im Bereich Wasserstofftechnik, gibt heute die Eröffnung einer neuen Niederlassung in Reinach bei Basel in der Schweiz bekannt. Das am 01. Januar 2012 eröffnete Büro ist die erste europäische Auslandsniederlassung des Unternehmens und liegt - mit Sitz in der Nähe von Basel - in strategisch günstiger Nähe zu einer ganzen Reihe namhafter Unternehmen aus der Chemie- und Pharmaindustrie. Vom neuen Büro in Reinach aus kann Wenger Engineering Kunden und Interessenten aus dieser Region nun auch lokal betreuen.

Die Wenger Engineering GmbH ist in Deutschland bereits seit mehreren Jahren zertifizierter Comsol Consultant. Mit der neuen Niederlassung wird das Zertifikat nun auch auf die Schweiz ausgeweitet. Das Unternehmen ist damit der erste zertifizierte Comsol Consultant für die Schweiz. Wenger Engineering hat für namhafte Kunden bereits zahlreiche Projekte, wie die Simulation von Wärmetauschern, die Optimierung von Bauteilgeometrien, die Kühlung von Lithium-Ionen-Batterien und viele mehr, erfolgreich durchgeführt. Darüber hinaus hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren auch an vielen Projekten im Bereich der Wasserstoffspeicherung und Infrastrukturentwicklung mitgearbeitet und diese erfolgreich umgesetzt.

„Mit der neuen Niederlassung in der Schweiz wollen wir unsere bisherigen Erfolge konsequent weiterführen und auch im Ausland weiter wachsen“, sagt Geschäftsführer Dr. David Wenger. „Darüber hinaus ist es unser Ziel, unseren Kunden und potentiellen Kunden in der Schweiz durch eine Niederlassung in dieser Region schnell zur Verfügung zu stehen, um sie auch lokal bestens betreuen zu können. Gerade in unserer weitreichenden Erfahrung mit sehr komplexen thermischen Simulationen sehen wir große Chancen in der Schweiz erfolgreich zu sein. Da wir unsere Projekte in Euro abrechen und bedingt durch den derzeit günstigen Wechselkurs des Frankens können wir unsere Dienstleitungen zu einem sehr attraktiven Preis anbieten. Neben der Chemie- und Pharmaindustrie ist unser Angebot auch für Unternehmen aus der Analytik und Energieerzeugung interessant. Alle diese Branchen können von unserer Kreativität, Motivation und Erfahrung bei der Erarbeitung innovativer Lösungen profitieren und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Schweizer Kunden. “