Weniger ist mehr

Konsequentes Downsizing zeigt der europäische Embedded-Computing-Spezialist Syslogic: Die neuen Industriecomputer Compact S Serie bieten nicht nur ein kompaktes Gehäuse, sondern auf eine clevere Schnittstellenbelegung in Verbindung mit einer energiesparenden Prozessorplattform.

13. November 2015

Eine Vielzahl von Schnittstellen sowie Sicherheitsfunktionen ermöglichen anspruchsvolle Anwendungen. Die 64-Bit-Dual-Core-Prozessoren der Serie Atom-E3825 von Intel bieten eine Rechenleistung von 1,33 Gigahertz bei einer Verlustleistung von lediglich sechs Watt. Für besonders rechenintensive Anwendungen bietet das Unternehmen optional eine Quad-Core-Version mit Intel-Atom-E3845-Prozessor.

Trotz der kompakten Abmessungen bieten die Industriecomputer vielseitige Anbindungsmöglichkeiten über CAN-, USB-, RS232- und RS485-Schnittstellen. Dazu kommen optional bis zu drei Ethernet-Schnittstellen. Erweiterungsmodule ermöglichen eine drahtlose Kommunikation über WLAN, GPS, GSM und Bluetooth. Die robusten Box-PCs in einem Gehäuse mit Schutzklasse IP40 kommen ohne bewegliche Teile aus.

Die integrierte Temperaturüberwachung erlaub den Dauerbetrieb im Temperaturbereich von –40 bis +70 Grad Celsius. Ein Hardware-Watchdog startet den Box PC nach einem Stromausfall automatisch. Ein optionaler nichtflüchtiger Speicher (NVRAM) verhindert den Datenverlust im Falle eines Stromunterbruchs.