Wenn’s geschliffen und genau sein soll

Das Antriebspaket von Rodriguez für Werkzeugmaschinen

23. August 2007

In der Werkzeugmaschinenindustrie liegt die Messlatte hoch, wenn es um Präzision geht. Statt einer gerollten Spindel im Kugelgewindetrieb bietet Rodriguez in solchen Fällen eine geschliffene Ausführung an. In Profilschienenführungen sorgen Rollen als Wälzkörper für hohe Steifigkeit und die höchsten Lastaufnahmen. Bei den doppelreihigen axialen Schrägkugellagern komplettiert Rodriguez das Programm mit den zusätzlichen Durchmessern 30 und 40 mm in der Ausführung mit Flansch (DRF) und ohne Flansch (DRN). Diese Präzisionskomponenten kommen hauptsächlich zur Lagerung von Kugelgewindetrieben zum Einsatz. Sie entsprechen der Forderung nach kurzen Montage- und Rüstzeiten, da sie durch ihre definierte Vorspannung einfach zu justieren sind.

Die Dünnringlager des amerikanischen Partners Kaydon®, eines der Kernprodukte von Rodriguez, mit ihrem großen Durchmesser bei kleinem Querschnitt eignen sich als Lagerungen für Spindeln in den unterschiedlichsten Einsätzen. In der Ausführung als gegeneinander verspannte Schulterlager finden sie bei Spindeln mit besonders großen Durchmessern Verwendung. Auch in Werkzeugwechslern sind Dünnringlager oder die innen- oder außenverzahnten Kugeldrehverbindungen zu finden.