Werkzeugloser Backenwechsel

Rüstzeiten auf ein Minimum reduzieren

30. Juli 2010

Mit dem V-Profil Wechselsystem zeigt Röhm, wie man Rüstzeiten auf ein Minimum – ohne irgendwelche ins Gewicht fallenden Hilfsmittel benutzen zu müssen – reduzieren kann.

Anstatt der meist verbreiteten Spitzverzahnung oder Kreuzversatz-Schnittstelle an den Grundbacken, muss das erwähnte V-Profil vorhanden sein:

Entweder in der Form, dass die Grundbacken bereits diese Form aufweisen, oder aber, dass ein nur wenig aufbauender Adapter dieser Form auf die Grundbacken einmalig aufgeschraubt wird.

Der eigentliche Spannaufsatzwechsel erfolgt manuell, indem der auf das zu spannende Werkstück geformte Spannaufsatz, der an der Wechselschnittstelle die Gegenform zum V-Profil der Grundbacke aufweißt von innen her aufgeschoben wird. Federnde Rastbolzen halten die Lage bis zum ersten „Spannen“, bei dem die V-Profilverbindung dann formschlüssig und spielfrei ineinander greift – bei einer Wechselgenauigkeit von kleiner gleich 0,02 mm.

Zum Tausch gegen andere Spannaufsätze genügt ein gefühlvoller Schlag mit einem Plastikhammer auf den Wechselbacken, das Zeit kostende Schrauben ist passé!