Wettbewerb in 3D

Tarakos lobt Studentenpreis für Visualisierung von Logistik- und Produktionsanlagen aus

25. Juli 2015

Die Magdeburger Tarakos führt 15. September bis 31. Oktober 2015 einen Wettbewerb für 3D-Visualisierungsprojekte mit der Software TaraVRbuilder durch. Teilnehmen können ausschließlich Personen aus Bildungseinrichtungen wie Berufsschulen, Fachoberschulen und Hochschulen. Das 3D-Visualisierungs- und Simulationsprogramm wird weltweit in Lehrveranstaltungen zur Produktions- und Logistikplanung an mehr als 100 Hochschulen verwendet. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wird auf einer Veranstaltung am 24./25. November 2015 an der Hochschule Reutlingen verliehen.

Interessenten am TaraVRaward 2015 können sich bereits anmelden. Teilnehmen können einzelne Studenten oder Studentengruppen ebenso wie Lehrpersonen aus Hochschulen aller Art und Berufsschulen mit Interesse an der VR-Technik. Die Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb ist in Deutsch oder Englisch möglich.

Wer sich zur Teilnahme meldet, erhält eine kostenlose Testversion der Software TaraVRbuilder für 30 Tage zur Verfügung gestellt, die auf jedem handelsüblichen PC unter Windows betrieben werden kann. Am 23. September können die Teilnehmer einen kostenlosen Workshop in Magdeburg besuchen, um sich mit den Funktionen der Software vertraut zu machen. Dabei werden 3D-Objekte aus zahlreichen Bibliotheken auf 2D-Hallenplänen platziert und nach verschiedenen Vorgaben animiert. Dadurch können die Anwender geplante Aufstellungen von Maschinen, Regalen, Förderbändern darstellen und Fragestellungen aus der Produktions- oder Lagerlogistik untersuchen.

„Wir wollen Studenten und Hochschulmitarbeiter dazu anregen, die Vorteile der virtuellen Planung und Simulation kennenzulernen und erfolgreiche Lösungen der Fachwelt vorzustellen“, sagt Herbert Beesten, Geschäftsführer von Tarakos. „In Veröffentlichungen und Vorträgen auf der Abschlussveranstaltung werden wir die virtuelle Planung und Visualisierung in der Ausbildung thematisieren.“