Wetterfeste Argusaugen

Ex-PTZ-Kameras mit offener Plattform für extreme Klimaverhältnisse

27. Februar 2014

Zur Überwachung von Gelände und Gebäuden mit Ex-Bereichen bietet R. Stahl mit der EC-740-PTZ-EX eine robuste dreh- und schwenkbare Kamera mit 18-fachem Zoom an, die auch bei Schlechtwetterlagen mit Regen oder Schneefall funktioniert. Vor dem kratzfesten Schutzglas sitzt ein speziell für diesen Bautyp konzipierter Wischerarm, der ohne eigenen Elektromotor rein mechanisch durch die Bewegung der Kamera betätigt werden kann.

Der optionale Kedelstahltank fasst 5 beziehungsweise 10 Liter und lässt sich bis zu 15 Meter entfernt von der zu versorgenden Kamera installieren. Sowohl die Kameras als auch die Wasstertanks können in Zone 1 oder Zone 2 platziert werden. Mit mechanischem Schutz gemäß IP69K und Unempfindlichkeit gegenüber Umgebungstemperaturen in einem breiten Bereich von - 40 bis + 75 Grad Celsius hält dieser Kameratyp extremen klimatischen Bedingungen stand. Erhältich sind Ausführungen mit Edelstahl- oder Aluminium-Gehäuse.

Beide versprechen Explosionsschutz durch SNF-Technologie. SNF, eine Überdruckbefüllung mit Stickstoff als Schutzgas, macht die Kameras handlicher als Ausführungen in massiver, druckfester Kapselung und wasserdicht. Zu jeder Kameraeinheit gehört eine Anschlussplatine, die über einen eigensicheren Kreislauf den Druck der Stickstofffüllung überwacht. Dank der "Open Platform" bieten Kameras von R. Stahl Anwendern Flexibilität sowie Zeit- und Kostenersparnisse bei der Installation.

Außer in kaltem Klima hat sich die EC-740-Serie im Wüsteneinsatz bereits bewährt: In einem Referenzprojekt für explosionsgeschützte Kamerasysteme stattete R. Stahl einen saudi-arabischen Anlagenkomplex zur Gasförderung mit 113 Exemplaren des Kameratyps EC-740-PTZ-EX aus.