Who wants to live forever?

Die neuen Gleitschuhe von Murrplastik verlängern die Lebensdauer von Energieführungsketten um das bis zu Fünffache.

29. August 2013

Mit den neuen Gleitschuhen der Murrplastik Systemtechnik reduziert sich der Oberflächen-Abrieb von Energieführungsketten in horizontal gleitender Einbaulage erheblich. Die Gleitschuhe werden im Innenbogen auf die Seitenglieder der Energieführungsketten gesteckt. Im Ergebnis gleiten somit nicht mehr die Kettenseitenglieder - also Kettenober- und Kettenuntertrum – direkt aufeinander sondern die Gleitschuhe. Entsprechend nutzen sich Energieführungsketten weniger ab, die Gleitschuhe jedoch – wie gewollt – umso mehr. Die Lebensdauer von Energieführungsketten verlängert sich um das bis zu fünffache. Anstatt komplette Energieführungsketten tauschen zu müssen, werden nur noch die Gleitschuhe erneuert. Die Montage der Gleitschuhe ist mit wenigen Handgriffen erledigt, die Energieführungskette kann dabei in der Ablegewanne verbleiben. Die Gleitschuhe werden für die Murrplastik-Energieführungsketten-Systeme PowerLine und HeavyLine angeboten.

Die Gleitschuhe verfügen über eine Höhe von 4 Millimetern bei PowerLine-Energieführungsketten und 6 Millimeter bei HeavyLine-Energieführungsketten. Beim Erreichen der Verschleißgrenze von 1,5 Millimetern empfiehlt Murrplastik den Tausch. Im Ergebnis müssen nur noch die Gleitschuhe getauscht werden und nicht mehr die komplette Energieführungskette.

Die Praxis zeigt, dass die Lebensdauer einer Energieführungskette um das bis zu fünffache verlängert werden kann. Im Ergebnis rechnen sich also die Gleitschuhe bereits nach kurzer Zeit. Die Wartungszyklen für Murrplastik Energieführungsketten können entsprechend weniger engmaschig geplant werden.

Murrplastik ist auf der SPS / IPC / DRIVES: 26.-28.11. 2013; Halle 5, Stand 166