Widerstände seit sechs Jahrzehnten

Einzeln und als komplexe Netzwerke bewähren sich die Widerstände der electronic sensor + resistor GmbH seit 60 Jahren in industriellen Anwendungen.

11. Juni 2012

Die schnelle Umsetzung der Kundenspezifikationen ist dabei im Laufe der Zeit und im Wandel der Produkte als Kennzeichen des Unternehmens geblieben. Minimale Toleranzen und niedrige Temperaturkoeffizienten gehören zu den gemeinsamen Merkmalen der Widerstände von electronic. Die Langzeitkonstanz der Produkte wird durch thermische Stabilisierungsprozesse und den Einsatz modernster Messtechnik in der Produktion sichergestellt. Für die präzise Bearbeitung der Widerstände sorgen Spezialmaschinen aus eigener Konstruktion.

Das Produktprogramm von electronic besteht aus den beiden großen Bereichen Metall- und Dickschicht-Widerstände, die bedrahtet oder in SMD-Bauform gefertigt werden. Weitere Bereiche sind nichtinduktive Widerstände in Schichttechnik sowie seit 2002 auch Sensorelemente.

Der Stellenwert der kundenspezifischen Fertigung zeigt sich auch bei der Entwicklung individueller Widerstandsnetzwerke. Hier erfolgt in der Regel schon nach fünf bis sechs Wochen eine Bemusterung.

Das Unternehmen fertigt Widerstandsnetzwerke in Dickschicht-, Metallschicht- oder Hybridtechnik. In der Regel kommt Siebdruck mit Spezialpasten auf Keramiksubstrat zur Anwendung. Nach dem Druck wird die Paste in einem Spezialofen bei 850 °C eingebrannt und dann in einem Flachsubstratlaser auf den Endwert getrimmt. Bei Metallschichtnetzwerken werden genau vermessene und nach TK sortierte MELF-Widerstände auf die Leiterbahnen des Substrates gelötet und anschließend mit Epoxidharz umhüllt. Bei den Hybridnetzwerken sind die in Dickschichttechnik aufgebrachten Widerstände mit aufgelöteten MELF- oder Chipwiderständen gemischt. Die vorhandenen Siebdruckmaschinen können Formate bis 500 x 1.000 mm drucken. Dies wird auch für die Anfertigung von Flächenheizungen auf FR4-Substrat genutzt.

„Der Maschinenpark und die Erfahrung aus der Dickschichttechnik im Umgang mit Spezialpasten bilden die Basis für Entwicklungsprojekte im Bereich der gedruckten Sensorik. Hier fungieren wir als Dienstleister“ umreißt electronic-Geschäftsführer Rudolf Lechner die weiteren Angebote. Stolz ist er auch auf die Rückmeldung seiner Kunden, die die Liefertreue und die Beratung von electronic loben. Gut angenommen wird auch der Drei-Tage-Service für dringende Bestellungen bestimmter Metall- und Dickschichtwiderstände.