Wie wird die HMI in diesem Jahr?

Hannover Messe

Umfrage - Am 19. April ist es soweit: Die Hannover Messe 2010 öffnet ihre Pforten. Namhafte Branchenvertreter erzählen, mit welchen Erwartungen sie in diesem Jahr zur HMI fahren.

12. April 2010

1 Andreas Keiger, ABB: »Wir stellen wieder einige sehr interessante Neu- und Weiterentwicklungen aus dem Bereich der Antriebstechnik aus, mit denen wir zentrale Themen in der Industrie abdecken. Ein Beispiel ist das wichtige Thema Energieeffizienz und Klimaschutz, das immer mehr Kunden beschäftigt.«

2 Frank Spelter, Bachmann: »Wir hoffen auch 2010 auf der Hannover Messe wieder reges Besucherinteresse und viele konkrete Projekte durch unsere hohe Innovationskraft und hervorragenden Produkte.«

3 Jerome Stocker, Balluff: »Als Komplettanbieter von Sensorik- und Connectivitylösungen möchten wir einem möglichst breiten, internationalen Fachpublikum unser Unternehmen näherbringen und eine Vielzahl interessanter Neuigkeiten vorstellen. Im Fokus stehen Themen wie Kostenersparnis, Effizienz und Condition Monitoring.«

4 Massimo Sarti, Bonfiglioli: »Die Hannover Messe ist für den Antriebsspezialisten und letztlich auch für die Familie Bonfiglioli die wichtigste Industriemesse der Welt, und Präsenz ist daher Pflicht. Und die Erwartung hinsichtlich positiver Signale und nachhaltiger geschäftlicher Kontakte sind hoch. Die Messe soll die Wende aus der Krise in den Aufschwung beschleunigen.«

5 Dr.Karl Tragl, Bosch Rexroth: »Rexroth sucht mit einem sehr konzentrierten Auftritt auf der Hannover Messe den intensiven Gedankenaustausch über die beiden aktuell wichtigsten Trendthemen Energieeffizienz und Sicherheit.«

6 Andreas Enzenbach, B+R: »In Halle 9 werden wir auf einer sehr zentralen Fläche die Vorteile der integrierten Automatisierung präsentieren. Wir erwarten in diesem Jahr mehr Besucher als im Vorjahr und sind überzeugt, dass der Messeveranstalter alles tun wird, damit dieser Anspruch der Aussteller erfüllt wird.«

7 Rudolf Dürrschmidt, Danfoss: »Die Hannover Messe 2010 wird uns einen ersten Eindruck davon geben, wie sich der Maschinen- und Anlagenbau nach dem letzten Krisenjahr weiter entwickeln wird.«

8 Carmela Husistein, Eichenberger Gewinde: »Wir freuen uns auch 2010 wieder auf viele neue wie bestehende Kontakte aus der ganzen Welt und damit verbunden über Herausforderungen, die an uns und unsere Produkte gestellt werden.«

9 Jörg Niermann, Getriebebau Nord: »Mit viel Optimismus. Wir meinen, 2010 wird das Messegeschehen in Hannover deutlich lebhafter ausfallen als im Vorjahr. Wir rechnen mit regem Betrieb am Stand. Unsere positiven Erwartungen haben auch einen konkreten Hintergrund, nämlich unsere jüngsten Erfahrungen: Die SPS/IPC/Drives in diesem Winter war die erfolgreichste und ertragreichste Messe seit vielen Jahren für uns.«

10 Philip Harting, Harting: »Unsere Erwartungen an die Hannover Messe sind wie immer hoch, schließlich ist sie das wichtigste Technologieereignis der Welt und jedes Jahr das Highlight in unserem Messekalender. Ich bin davon überzeugt, dass es uns auch 2010 gelingen wird, das Messepublikum zu begeistern.«

11 Volker Jahns, IFM: »Selbst in der weltweiten wirtschaftlich angespannten Zeit in 2009 war die Hannover Messe für uns ein Erfolg. Die internationale Plattform, die uns die Messe bietet, sowie das neue Standkonzept von IFM geben uns wieder die Möglichkeit, über innovative Lösungen mit unseren Kunden aus aller Welt zu sprechen.«

12 André Kluth, Igus: »Die Hannover Messe ist als Leitmesse der Investitionsgütermessen für Igus fester Bestandteil. So eine Großveranstaltung übt positiven Druck auf ein Unternehmen aus, zu einem fixen Datum Innovationen herauszubringen.«

13 Frank Springer, Kabelschlepp: »Wir denken, das die diesjährige Hannover Messe mehr noch als in den vergangenen Jahren ein Konjunkturindikator sein wird. Hannover wird Aufschluss darüber geben, ob sich die Nachfrage in diesem Jahr bereits nachhaltig positiv entwickelt.«

14 Roland Bent, Phoenix Contact: »Das Jahr 2009 war für alle ausstellenden Unternehmen ein schwieriges Jahr, und die Wirtschaftskrise ist noch nicht ganz überstanden. Auf der anderen Seite lässt sich in großen Teilen der Elektroindustrie wie auch bei Phoenix Contact ein Anstieg des Auftragseingangs verzeichnen. Wir sind überzeugt, dass diese positiven Entwicklungen in der Wirtschaft auch Einfluss auf die Hannover Messe haben werden.«

15 Armin Hess, Lapp: »Für die Stuttgarter Lapp Gruppe ist die Hannover Messe die wichtigste Messe. Sie ist Treffpunkt der Welt. Zudem ist die Messe ein wichtiges Konjunkturbarometer. Wir gehen davon aus, dass es in Hannover richtig brummt.«

16 Hartmut Hoffmann, Rose + Krieger: »Das Jahr 2009 war auch für RK schwierig. Allerdings sehen wir wieder Licht am Horizont. Dies ist der Grund, warum wir unseren Messeauftritt beibehalten. Wir wollen nicht nur Flagge zeigen, sondern die Messebesucher mit unseren Neuheiten begeistern.«

17 Gregor Dietz, SEW-Eurodrive: »Über ein Jahr Krisenzustand in der Weltwirtschaft hinterlässt deutliche Spuren. Trotz des Wintereinbruchs sehen wir erste positive Impulse und freuen uns somit auf ein wirtschaftlich starkes Frühjahr.«

18 Roger Peters, R. Stahl: »Interessante und weitere Kundenkontakte, Projektgespräche auch auf internationaler Ebene.«

19 Christian Wolf, Hans Turck: »Turck geht mit großen Erwartungen nach Hannover. Seit Beginn dieses Jahres zeichnet sich eine konstante Erholung unserer Märkte ab, und wir gehen davon aus, dass sich dies auch bei den Besuchen und Gesprächen an unserem Messestand niederschlagen wird.«

20 Bernd Eckel, Rittal: »Die Hannover Messe ist mit ihren Schwerpunktthemen Energie, Automation und industrielle Zulieferung die wichtigste Veranstaltung im Messekalender von Rittal. Wir sind gespannt, wie der Markt unsere Innovationen aufnehmen wird, und freuen uns auf gute Gespräche und viele interessierte Kunden.«

Mehr zur Hannover Messe 2010 finden Sie im Internet unter: www.k-magazin.de/hmi2010

Erschienen in Ausgabe: 02/2010