Wie zertifiziere ich richtig?

Zum zehnten Mal finden 2016 die CE-Praxistage in Pforzheim statt – wieder mit wertvollen Informationen über rechtliche und normative Anforderungen für den Neubau, Umbau und die wesentliche Veränderung von Maschinen und Anlagen.

08. April 2016

Auf den zehnten CE-Praxistagen in Pforzheim erhalten die Teilnehmer wieder wichtige Informationen zu den Auswirkungen der neuen ISO 9001 auf die Konstruktions- und Planungsprozesse. Das Thema Industrie 4.0 und die damit zu erwartenden „digitalen Transformationen“ werden die Engineering-Prozesse in naher Zukunft nachhaltig verändern.

Digitale Analysesysteme werden bei der Anwendung von Normen und bei der Vermeidung von Konstruktionsfehlern unterstützen. Diese Trends spielen bei den CE-Praxistagen ebenso eine wichtige Rolle wie die Verpflichtung zur Risikobeurteilung auf Basis der neuen EMV- und Niederspannungsrichtlinie ab dem 20. April 2016. Pragmatische Tipps für optimale CE-Prozesse für CE-Beauftragte und CE-Koordinatoren runden die Fachkonferenz am 1. und 2. Juni 2016 ab.

Personen, die sich noch nicht mit den rechtlichen Anforderungen der CE-Kennzeichnung beschäftigt haben, erhalten am CE-Einführungstag am 31. Mai einen guten Überblick. Fachexperten oder Autoren, die ihr Know-how einem breiten Anwenderkreis anbieten möchten, sollten sich den Startschuss zur Gründung der „Standards Experts Community“ am 3. Juni im Rahmen des Safexpert Anwendertages nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen: www.ce-praxistage.com