Winkel- und Längenerfassung im Ex-Bereich

Seillängenaufnehmer und Drehgeber von FSG

30. April 2013

Auf der Hannover Messe 2013 präsentierte der Mess- und Sensortechnikspezialist FSG neue Ex-Ausführungen seiner Seillängenaufnehmer, mit denen sich zum Beispiel in OP-Tischen, Hubarbeitstischen, Hochregallagern, Mobilkranen, Gabelstaplern oder Bohrgeräten kostengünstig Positionieraufgaben lösen lassen. Die Seillängenaufnehmer sind mit einer hochgenauen Messtrommel ausgestattet, auf deren Federrückzug ein flexibles Stahlseil einlagig gespult wird. Sie bieten Messlängen bis zu 30 Metern und können in explosionsgefährdeten Gasatmosphären der Zone 1 installiert werden. Kombiniert mit den präzisen magnetischen Drehgebern der Baureihe MH 1023, die sich ebenfalls für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen (EExib IICT6) eignen, stehen Anwendern somit zuverlässige, präzise Sensoren für die Winkel- und Längenerfassung zur Verfügung.

Die in Zweileitertechnik ausgeführten magnetischen Singleturn-Drehgeber reichen eine Auflösung von 14 Bit. Ihr berührungslos arbeitendes, magnetisches Messsystem stellt sofort die genauen Positionswerte zur Verfügung, ohne dass beim Einschalten nach Spannungsausfall Referenzfahrten notwendig sind. Die IP67-Drehgeber verfügen über eine analoge 4...20 mA-Schnittstelle und können mittels rückseitiger Tasten programmiert werden.