Winzig, aber leistungsfähig

Elmo Motion Control präsentiert mit dem Gold Baritone den kleinsten derzeit auf dem Markt befindlichen Servoregler mit 400 Volt DC.

20. Januar 2016

Mit nur 115 Gramm liefert der neue Servoregler Gold Baritone von Elmo Motion Control bis zu 1.300 Watt Nennleistung. Laut Hersteller ist er der kleinste Antrieb, der mit Versorgungsspannungen bis 400 Volt DC betrieben werden kann.

Die Kommunikation erfolgt über EtherCAT-, Ethernet, USB, RS 232 oder CANopen-Schnittstellen und erlaubt somit einen problemlosen Mehrachsbetrieb. Der Gold Baritone entspricht zudem allen internationalen Standards in Bezug auf EMV und funktionale Sicherheit "Safe Torque Off (STO)".

Der Gold Baritone ergänzt die Nano-Servoregler der Serie Gold Twitter und wurde speziell für alle Anwendungen entwickelt, die höhere Spannungen benötigen. Er ist prädestiniert für alle Applikationen mit dezentralen Antrieben. Mit dem Gold Baritone erhält der Anwender hohe Servo-Performance und kann Kosten für Hardware und Verkabelung einsparen.

Der Antrieb harmoniert mit jedem Servomotor und lässt sich in Strom-, Geschwindigkeits- und allen Modi von Lageregelung betreiben – für Single-, Dual-Loop- und Gantry-Applikationen gleichermaßen. Dabei werden alle gängigen Gebersysteme unterstützt.

Eine Stärke des Gold Baritone sind komplexe Applikationen, die auf kleinstem Raum hohe Regelungsgüte benötigen, und das sogar bei ungünstiger Entwärmung. Dazu misst er lediglich 58,4 x 34 x 55 Millimeter. Möglich macht das die geschützte FASST-Schalttechnologie (Fast and Soft Switching Technology) mit einem Wirkungsgrad von über 98 Prozent.