Wirtschaftliche Tripod-Kinematiken für den 3D-Druck

Bahr Modultechnik zeigt auf der Hannover Messe innovative Positionierlösungen für Industrie und Gewerbe. Im Fokus stehen neu entwickelte Spezialkonstruktionen.

09. April 2018

Ein Ausstellungsschwerpunkt liegt auf wirtschaftlichen Tripod-Kinematiken für die Pick & Place-Automation und den 3D-Druck. Erstmals stellt Bahr die jüngste, äußerst variable und montagefreundliche Generation seines Delta-Drucker-Aufbaus vor. Der in Sandwich-Bauweise konstruierte CLL 60 ist für den großformatigen FFF/FDM-Druck dreidimensionaler Objekte ausgelegt und lässt sich in allen Abmessungen frei konfigurieren.

Als weitere Highlights sind am Messestand neue Positioniereinheiten und Systemlösungen für Hubanwendungen zu sehen. Neben dem mit der Gebäudeautomation vernetzbaren Hebelift für Traglasten bis 400 kg zeigt Bahr seine neue GDGT-Teleskopachse zur Benutzung eines Werkstattliftes, mit dem sich beispielsweise Fahrräder und E-Bikes bequem auf Montagehöhe bringen lassen, und außerdem eine kompakte Vorrichtung für die automatische Heckverladung von Rollstühlen in Kombi-PKWs.

Zu den ausgestellten Produktneuheiten zählt auch das für den Einsatz in automatisierten Regalbedien- und Kommissionieranlagen optimierte ELZU-W-Portal, dessen leichtgewichtige, auf 120 mm Bauhöhe verstärkte X-Achse die Positionierung von Lasten über lange Verfahrwege mit hoher Steifigkeit gewährleistet. Ebenfalls neu im Produktprogramm sind die Linearachsen der Baureihe MLN mit Noppenriemenantrieb für präzise, geräuscharme Verwahrwege mit annähernd vibrationsfreien Übergängen.

Hannover Messe, Halle 16, Stand D17