Wirtschaftliche Individualisierung

Markus Sandhöfner, Geschäftsführer B&R Deutschland, zu »Trends in der Automatisierungstechnik«

13. November 2018
»Hohe Flexibilität und Dynamik in der Automatisierung.« Markus Sandhöfner, B&R (Bild: © B&R)

Die Weichen für ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 haben wir bereits auf der SPS IPC Drives 2017 mit der Weltpremiere des Transportsystems Acopos Trak samt Hochgeschwindigkeitsweiche gestellt. Seitdem sind wir in konkreten Gesprächen mit Kunden gewesen, konnten bereits Projekte einleiten und sind ein großes Stück weitergekommen. Wirtschaftliche Individualisierung ist ein Trend, der dieses Jahr geprägt hat und sicherlich anhalten wird.

Und es gibt derzeit keinen anderen Anbieter im Markt, der wie B&R eine so hohe Flexibilität und Dynamik in der Automatisierung bieten kann. Hierbei kommen auch weitere Trends wie Simulation oder Digitaler Zwilling zum Einsatz. Acopos Trak ist momentan ein wesentliches Zugpferd für B&R und wirkt sich auf das ganze Unternehmen aus. Das Produkt beantwortet zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Lösung die richtigen Fragen. In 2019 werden wir die Technologie mit Erweiterungen wie der neu vorgestellten Human Track Collaboration weiter vorantreiben, auch in Richtung der derzeit sehr aktuellen Predicitive Maintenance.

Wir schreiben unsere Erfolgsgeschichte fort. Was in diesem Jahr an Vorarbeit gelaufen ist, werden wir 2019 in Serie bringen. Unter dem Dach der ABB-Gruppe läuft es bestens für B&R, unsere Technologien passen insgesamt sehr gut zusammen, darum ist die Zusammengehörigkeit eine Win-win-Situation für beide. hjs

Erschienen in Ausgabe: Nr. 08 /2018