Wissens- und Erfahrungsaustausch gefördert

R. STAHL mit umfassendem Seminarangebot rund um den Explosionsschutz.

07. April 2008

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hat einen Großteil der Regelwerke für Überwachungsbedürftige Anlagen und die Benutzung von Arbeitsmitteln abgelöst. Mit Ablauf der letzten Übergangsfrist am 1. Januar 2008 ist der Betreiber überwachungsbedürftiger Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen in der Pflicht. Er muss sicherstellen, dass ein Explosionsschutzdokument vorliegt und der Betrieb der Anlage gemäß der BetrSichV erfolgt. Wenn das Wissen um die neuen Regelwerke und die nötige Erfahrung fehlen, vergeben die Betreiber entweder durch eine „Übererfüllung“ der Vorschriften mögliche Chancen oder sie setzen sich durch eine „Untererfüllung“ einem hohen Haftungsrisiko aus. R. STAHL möchte diesen Problemen begegnen und veranstaltet regelmäßig Seminare rund um den Explosionsschutz. Darin werden auch die gesetzlichen Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung behandelt. Das Seminarangebot von R. STAHL findet bei Betreibern explosionsgeschützter Anlagen regelmäßig großen Anklang. Schließlich ist das Unternehmen seit mehr als 80 Jahren Experte im Bereich des Explosionsschutz und zeichnet sich durch jahrelange Erfahrung und Kompetenz aus. Frei nach dem Motto „Wissen ist kostbar und vermehrt sich, wenn man es teilt“, profitieren die Seminarteilnehmer von einem umfassenden Wissens- und Erfahrungsaustausch. Das Seminarangebot 2008 von R. STAHL umfasst alle wesentlichen Themen rund um den Explosionsschutz. Dazu gehören u. a. Grundlagenseminare, Explosionsschutz durch Eigensicherheit, Installation und Wartung in explosionsgefährdeten Bereichen, Beleuchtungstechnik und der Explosionsschutz von nicht elektrischen Geräten. Die angebotenen Schulungen können einzeln besucht werden, oder Teil einer langfristigen Fortbildungsmaßnahme sein. Jeder Teilnehmer erhält umfassende Unterlagen und ein Teilnahmezertifikat.