Woche der Ausbildung

Arbeitsagentur verleiht Ausbildungszertifikat 2014 an SAB Bröckskes in Viersen-Süchteln – damit startet „Die Woche der Ausbildung“

08. April 2014

Anfang April ist in diesem Jahr „Die Woche der Ausbildung“. Mit der Pressekonferenz zur Halbjahresbilanz am Ausbildungsmarkt startet die Agentur für Arbeit Krefeld gemeinsam mit vielen Partnern am Arbeitsmarkt eine Reihe von Veranstaltungen rund um die Themen Berufsorientierung und Ausbildung. .

„Ich freue mich, im Bezirk der Agentur für Arbeit Krefeld zum dritten Mal das Zertifikat der Bundesagentur für Arbeit für ausgezeichnete Nachwuchsförderung zu verleihen“, sagt Ingo Zielonkowsky, Leiter der Krefelder Arbeitsagentur bei der Pressekonferenz im Unternehmen SAB Bröckskes.

Mit dem Ausbildungszertifikat zeichnet die Arbeitsagentur Betriebe aus, die sich intensiv um das Thema Ausbildung bemühen. Es gibt viele Unternehmen, die regelmäßig ausbilden und so vielen Jugendlichen eine Chance auf einen guten Start ins Berufsleben ermöglichen.

Das Unternehmen SAB Bröckskes vertreibt in mehr als 40 Ländern Spezialleitungen, Temperaturfühler und Kabelkonfektionen, die ausschließlich in Süchteln hergestellt werden. Es ist mittlerweile schon Tradition, dass aus dem Hause SAB Bröckskes die landes- und bundesbesten Kabelfertigungsmechaniker kommen. „Wir sind natürlich stolz darauf, dass unsere Anstrengungen solche Früchte tragen“, sagt Sabine Bröckskes-Wetten, Geschäftsführerin SAB Bröckskes. „Unser Ziel ist es, auch in Zukunft an der Spitze der Kabelhersteller zu stehen. Mit einer ständigen hohen Ausbildungsquote sorgen wir für unseren qualifizierten Nachwuchs und sichern so den Erfolg unseres Unternehmen.“

SAB Bröckskes bietet eine Ausbildungen zum Kabelfertigungsmechaniker/in, In-dustriemechaniker/in und Industriekaufmann/-frau an.

„Eine Ausbildung ist neben dem Studium der beste Einstieg in die Arbeitswelt, betont Ingo Zielonkowsky, Leiter der Arbeitsagentur Krefeld. „Dabei ist es wichtig, dass sich die jungen Menschen frühzeitig über Berufe informieren, um so auch die eigenen Stärken zu erkennen. Wer unsicher ist, welcher Beruf passt oder wer auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, sollte sich unbedingt an die Berufsberatung der Arbeitsagentur wenden.“