„xiros“ gegen Reibung und Verschleiß

Wartungsfreie Polymerkugellager von igus.

18. März 2008

Vor einem Jahr hatte die Kölner igus GmbH erstmals eigene Kunststoff-Kugellager auf den Markt gebracht. Aufgrund der regen Kundenresonanz ist daraus inzwischen eine eigenständige Produktlinie entstanden: „xiros“ wartungsfreie Polymerkugellager. Der Name „xiros“ ist abgeleitet aus dem altgriechischen „xsiros“, was „trocken“ heißt – Kugellager für den schmiermittelfreien Trockenlauf. Auf der Hannover-Messe zeigt igus jetzt neue Rillenkugellager, deren Innen- und Außenringe in zwei weiteren Werkstoffvarianten gefertigt sind. Auch gibt es zusätzliche Abmessungen.

Variante eins sind trocken laufende Polymerkugellager für die Nische Hochtemperaturbereich, beständig bis 150 °C, die verschleißtechnisch weiterentwickelt wurden. Anwendungsgebiete der antimagnetischen und hoch korrosionsbeständigen, leicht zu spülenden offenen Systeme liegen in der Medizintechnik, der Chemie, der Lebensmitteltechnik, Pharma- und Biotechnologie sowie allgemein im Anlagenbau. Variante zwei sind wartungsfreie Polymerkugellager für breitere Anwendungsgebiete im Normaltemperaturbereich, ebenfalls aus eigens entwickeltem Spezialkunststoff.

Jahr für Jahr werden im igus-Entwicklungslabor über 120 neue Polymercompounds erarbeitet und mehr als 8.000 Tests durchgeführt, um Kunden präzise Prognosen über die Lebensdauer der Lager in ihrem Anwendungsfall zu geben oder komplett neue Einsatzgebiete zu erschließen. Schwerpunkte der Prüfungen sind Verschleiß, Reibwert und erforderliche Antriebskräfte unter verschiedensten Belastungs- und Geschwindigkeitskollektiven und weiteren Umgebungsbedingungen (Temperatur, Medien, Schmutz, Stöße, Schläge).