Yaskawa implementiert Powerlink

Unternehmen rüstet Seroantriebe mit Powerlink-Schnittstelle aus

15. Dezember 2009

Yaskawa rüstet seine Servoantriebe aus der Baureihe ?-V (Sigma-5) jetzt auch mit Powerlink-Schnittstelle aus. Das Unternehmen, das zu den international führenden Herstellern von Servodrives, Maschinen-steuerungen, Umrichtern und Robotern zählt und seit April Mitglied der Ethernet Powerlink Standardization Group (EPSG) ist, stellte die ersten Powerlink-Antriebe kürzlich auf der SPS/IPC/DRIVES vor.

„Der Markt für Powerlink-Produkte wächst beständig, zahlreiche Steuerungshersteller aus Europa und den USA nutzen das Protokoll bereits bzw. planen seine Implementierung“, erklärt Michael Wiechert, General Manager Motion and Control bei Yaskawa Electric Europe. „Der wachsende Marktanteil und die interes-santen Zukunftsaussichten haben uns veranlasst, unsere hochwertigen Produkte jetzt auch mit Powerlink-Schnittstellen auszurüsten.“