Zarden entwickelte neue Schutzleiterüberwachung

Neue Chance für Frequenzumrichter und SERVO-Antriebe

10. Oktober 2007

Hersteller von Maschinen und Geräten mit Steckeranschluss kennen das Dilemma: Einerseits würden Frequenzumrichter und SERVO den Gebrauchswert ihrer Produkte wesentlich erhöhen, andererseits lässt die DIN EN 50178/VDE 0160 lediglich Ableitströme von max. 3,5 mA zu. Häufig bleibt da bisher lediglich, die mit moderner Antriebstechnik einhergehenden EMV-Emissionen mit extrem ableitstromarmen Filtern in das enge Korsett der zulässigen Grenzwerte zu zwingen. Ein sehr aufwändiges Verfahren, das mal an der Wirtschaftlichkeit, mal an der Technik scheitert.

Der Autor weiß nur zu gut, wovon er spricht; ist er doch selbst als EMV-Dienstleister und Hersteller von Filtern für spezielle Anforderungen häufig Gesprächspartner von Unternehmen, deren Umsetzung innovativer Ideen letzlich an vorgenannter Vorschrift zu scheitern droht.

Denn: Ist die 3,5mA-Grenze nicht einzuhalten, zwingt die Norm zum Festanschluss. Nun ist der Schutzgedanke der Norm grundsätzlich vernünftig und nachvollziehbar, bewahrt er doch die Frau/den Mann an der Maschine vor dem Risiko eines Elektroschlags, wenn sein Gerät aufgrund eines defekten Anschlusskabels oder Steckers. vom Schutzleitersystem der Spannungsversorgung getrennt ist.

Es sei denn: Die Norm lässt höhere Ableitströme jedoch ausdrücklich zu, wenn die Verfügbarkeit des Schutzleitersystems permanent überwacht wird. Hier genau setzt die von der Ing. -GmbH Zarden neu entwickelte Schutzleiterüberwachung PE-SEC 500 an.

Die PE-SEC 500 ist eine Prüfeinrichtung, die unmittelbar am Einspeisepunkt der Maschine installiert wird. Die Spannungsversorung der Maschine wird nur dann freigegeben, wenn die permanente Uberwachung des Schutzleitersystems einen Sicherheitskontakt betätigt und damit das Hauptschütz der Maschine schaltet. Das nur 45 mm breite Gerät ist im Schaltschrank auf DIN- Schiene zu montieren und überwacht zuverlässig alle Spannungskonfigurationen von einphasig 100 VAC bis zu dreiphasig 500 V mit oder ohne Nuilleiter.