Zielsichere Hochstapler

Trochoidgetriebe für Palettierroboter

09. Juli 2010

Durch moderne Produktionsmethoden mit entsprechenden Fertigungsraten muss ein Palettierroboter heutzutage sehr hohe Geschwindigkeiten bei einer hohen Positioniergenauigkeit erreichen. Aus diesem Grunde werden häufig die Präzisionsgetriebe von Nabtesco eingesetzt.

Diese halten bei kleiner Baugröße hohe Drehmomente und Beschleunigungen aus und positionieren besonders präzise. Die Anwender können aus dem breiten Produktprogramm das jeweils optimal passende Getriebe auswählen, bei Bedarf auch in Abstimmung mit den Nabtesco-Ingenieuren.

Häufig kommen bei Palettierern Getriebeköpfe der Serie RD mit Hohlwelle zum Einsatz. Die Getriebe werden bereits einbaufertig und vorgeschmiert geliefert. An den motorseitigen Flansch ist ab Werk zudem schon ein Adapter für die gängigsten Servomotoren anmontiert.

Die groß dimensionierte Hohlwelle erlaubt es außerdem, die Zuleitungen innen durch das Getriebe zu führen. Dank ihrer sehr steifen Konstruktion und hohen Präzision ist die RD-Serie besonders für solche anspruchsvollen Einsätze geeignet, bei denen sehr schnelle Positionierbewegungen mit hohen Traglasten realisiert werden sollen. Zwei integrierte Schrägkugellager machen eine bauseitige Lagerung überflüssig, was wiederum die Konstruktionszeit verringert und die Kosten senkt.

Die Basis für die Leistungsfähigkeit der verwendeten Trochoidgetriebe bildet deren Grundprinzip. Dabei werden die Drehbewegungen des Antriebes über Stirnräder und Exzenterwellen an Kurvenscheiben weitergegeben. Diese verfügen an ihrem Rand über Einbuchtungen und wälzen sich über einen Bolzenring ab. Da in diesem ein Bolzen mehr vorhanden ist, als die Kurvenscheibe Einbuchtungen hat, bewegt sich der Abtrieb je Antriebsumdrehung um eine Einbuchtung weiter und reduziert dadurch die Drehzahl.