Zugstangen aus Igorex-PP –

Leicht, fest und absolut korrosionsbeständig

21. Mai 2012

Zugstangen aus Igorex-PP überzeugen nicht nur mit ihren hervorragenden Festigkeitswerten, sie haben auch gegenüber Stahl den entscheidenden Vorteil der Gewichtsreduzierung.

Igorex-PP ist ein Endlosfaser-Verbundwerkstoff mit thermoplastischer Matrix. Er wird in verschiedenen Materialkombinationen mit dem Pultrusionsverfahren verarbeitet. So können zum Beispiel Endlosfasern aus Kohlenstoff oder Glas in eine thermoplastische Matrix aus Polypropylen, Polyester usw. eingebettet werden.

Igorex-PP Strukturen lassen sich maßgeschneidert auf ein Bauteil und eine Belastungssituation auslegen und herstellen. Dadurch können Anwender ein gewünschtes Bauteil optimal entlang des Kraftflusses verstärken und somit material- und gewichtssparend einsetzen.

Die Igorex-PP -Zugstangen bestehen aus einem Igorex-PP -Rundstab und zwei Krafteinleitungselementen aus Stahl, welche an ihrem Ende beliebig ausgestattet werden können.

Die Anwendungstechniker von faigle entwickelten eine innovative Methode, um eine leistungsfähige Verbindung zwischen dem Stab und den Krafteinleitungselementen zu erreichen. Bei diesem Verfahren wird der Igorex-PP -Rundstab bis zum Schmelzpunkt der Matrix erwärmt und dann die hülsenförmigen Krafteinleitungselemente an den Enden des Stabes aufgepresst. Dadurch wird eine formschlüssige Krafteinleitung und eine effektive Kraftübertragung erzielt, welche durch eine wellenartige Verformung der Fasern bis zum Inneren des Stabes fortgesetzt wird. Eine zum Beispiel 7mm dünne Zugstange aus Igorex-PP hält Belastungen bis 19.000N stand, was einem effektiven Festigkeitswert von 500N/mm² entspricht. Die Materialfestigkeit des Igorex-PP wird somit zu 70 Prozent ausgenutzt.

Durch andere Verbindungsverfahren, wie Klemmen oder Kleben der Stahl-

hülsen, würde man starke Kräfte auf die äußersten Fasern ausüben bzw. die

weiter innen liegenden Fasern werden in Folge nur über die Scherfestigkeit der Matrix mitbelastet und tragen somit wenig zur Festigkeit des Stabes bei.