Zuverlässige Leistung für Hochdruck

Eaton stellt seine neu gestalteten flachdichtenden Schnellverschlusskupplungen vor. Mit ihrer Hilfe können Hersteller mobiler Maschinen der Nachfrage nach Hochdruck- und Hochpulsationsdrucklösungen gerecht werden.

10. Juli 2017

Die neuen Kupplungen eignen sich für eine Vielzahl an Anwendungsbereichen, zu denen Zubehörteile für land- und forstwirtschaftliche Maschinen, Radlader, Bagger oder Planierraupen im Bau zählen. Auch Anhänger für Nutzfahrzeuge, Wartungsgeräte für die Bahnindustrie, Vibrohämmer im On- und Offshorebereich sowie Schneeräumgeräte stellen mögliche Einsatzbereiche dar.

Eatons Portfolio flachdichtender Schnelltrennkupplungen bietet um bis zu 25 Prozent höheren Durchfluss und eignet sich für Hochleistungs-Druckwerte bis zu 400 bar für maximale Maschinenleistung bei den anspruchsvollsten Anwendungen. Die neu konzipierten flachdichtenden Schnelltrennkupplungen tragen entscheidend dazu bei, Druckabfall und Energieverlust zu reduzieren. Das Ergebnis ist ein verminderter Kraftstoff- und Energieverbrauch. Hohe Durchflussraten, auch bei kleineren Baugrößen, bieten mehr Designflexibilität, da kleinere Schläuche verwendet werden können.

„Am Markt sind zunehmend kompaktere Bauformen gefragt, während die jeweiligen Arbeitsdrücke steigen“, so Ron Molijn, Manager Produktvertrieb. „Produktdesigner und Konstrukteure arbeiten fortwährend daran, die Geräte kompakter zu gestalten, da die in der ISO 16028 festgehaltenen Standardbetriebsdrücke von 250 bar nicht mehr ausreichen. Bei mobilen Anwendungen sind der hohe Druck und der damit verbundene hohe Pulsdruck für robustere, dynamische Anwendungen entscheidend.“

Die neuen flachdichtenden Schnelltrennkupplungen von Eaton übertreffen die Anforderungen der ISO 16028 hinsichtlich Arbeitsdrücken. Sie halten in statischen und nicht gepulsten Anwendungen sowie solchen mit kontinuierlichem Fluss Drücken von bis zu 400 bar stand, während in der Norm lediglich 250 bar gefordert sind. Sie zeichnen sich durch einen Berstdruck von 1.400 bar bzw. 350 bar für die ISO-Druckstufe für dynamische Anwendungen mit moderaten hydraulischen Schlägen aus und übertreffen auch in dieser Hinsicht die in der Norm genannten 250 bar.

Das neue Design umfasst eine umweltfreundliche Guardian-Seal-Beschichtung, die bis zu dreimal mehr Korrosionsbeständigkeit bietet. In Tests zeigte sich eine Korrosionsbeständigkeit gegenüber salzhaltigem Spritzwasser von mindestens 720 Stunden. Damit werden auch Wartungsaufwand und Ausfallzeiten reduziert und die Produktivität und Zuverlässigkeit in rauen Umgebungen gesteigert.

Im täglichen Einsatz erleichtert eine farbliche Kennzeichnung den korrekten Anschluss. Darüber hinaus können die Kupplungen auch unter Druck (CUP) angeschlossen werden, um so eine Druckentlastung bei bis zu 350 bar Restdruck zu ermöglichen. Damit können selbst bei bis zu 350 bar Anschlussprobleme verhindert werden. Der Einsatz von Werkzeugen zur Druckentlastung wird überflüssig. Das hilft, Beschädigungen der Kupplung und somit wartungsbedingte Ausfallzeiten zu vermeiden.