ZW3D jetzt in 64 Bit

MSC Adams/Machinery ermöglicht funktionstüchtige virtuelle Prototypen von Maschinen

15. November 2013

Mit einem Service-Pack zu ZW3D 2013 können Anwender des CAD/CAM-Systems auf eine 64-Bit-Version umsteigen. Das Upgrade erfolgt ohne Mehrkosten. Service-Packs sind sowohl für Windows mit 32 Bit als auch mit 64 Bit verfügbar.

Insgesamt enthält das Servicepack laut Distributor Encee Systems mehr als 280 Verbesserungen. So wurden beim Dateikonverter die Schnittstellen für Autodesk Inventor, SolidWorks und Catia V6 aktualisiert. Vor allem der Befehlsumfang von ZW3D ist nun deutlich erweitert. Einer der nützlichsten Befehle ist "Abwickeln auf Kurve/Fläche". Der überträgt Muster und Schriften aller Art auf Flächen. Weitere Befehle wie "Kombinieren, Mustern, Prägen“ oder "Blech-Erstellung und -Abwicklung“ sowie "Flächenrückführung“ wurden überarbeitet.

Für den Formenbau ist es nun möglich, Erodierflächen für die Elektrodenherstellung farbig zu markieren und Elektroden einem Layer zuzuweisen. Mit einem neuen Elektrodenbefehl können Formenbauer die Bibliotheken von zusätzlichen Herstellern nutzen. Den Ablauf der Elektrodenherstellung zeigt ein Video.