Das Modul ist optimiert für den Einsatz in Schaltschrank oder Klemmenkasten und ermöglicht den Anschluss von Sensoren über Federzugklemmen in Drei-Leiter-Anschlusstechnik. Es entspricht der AS-Interface- Spezifi kation 3.0 und kann deshalb auch im erweiterten Adressierbereich vier Ausgänge je Slave nutzen. Die Energieversorgung der Sensorik geschieht wahlweise aus dem AS-Interface oder einer externen 24-Volt-Gleichstromquelle. Die externe Versorgung ermöglicht die einfache Montage mehrerer Module ohne Potenzialschluss zum AS-Interface. Doppelt ausgeführte steckbare Federzugklemmen für Busanschluss und Energieversorgung ermöglichen die Weiterschleifung zum nächsten Teilnehmer.