Zweimal gewachsen…

Die beiden Getriebebaureihen MPR und MPG von Vogel Antriebstechnik wurden um neue Baugrößen erweitert. Im Vergleich zu geradeverzahnten Getriebekonzepten setzen sie mit höheren Drehmomenten Maßstäbe.

07. November 2014

Die neuen Baugrößen MPR 400, 500 und 600 sowie MPG 400 und 600 ersetzen die bisherigen Baugrößen MPR-04 und MPR-05 bzw. MPG-04 und MPG-05 und erweitern das Drehmoment-Spektrum um bis zu 4.500 Nm. Damit erzielt Vogel einen Leistungssprung für die Anforderungen von Servo-Anwendungen mit hohen Drehzahlen. Wie ihre kleinen Baureihen bieten sie Flexibilität und Leistungsdichte. MPG und MPR unterscheiden sich in der Ausbildung der Abtriebsseite. Die MPR Getriebe verfügen über eine freie Abtriebswelle ohne Passfeder, optional sind sie mit Passfeder oder mit Zahnwelle DIN 5480 erhältlich. Die MPG haben an dieser Stelle eine Flanschwelle mit großzügigem Anschraubbild. Die Lage der Anschraubfläche zu den Wälzlagern am Abtrieb ist minimiert und ermöglicht somit große radiale und axiale Belastbarkeit.

Beide Baureihen sind durch ihre universelle Bauart beliebig einbaubar und verfügen über einen vereinfachten, flexiblen Motoranbau. Auch profitieren Anwender weiterhin von einem großen durchgängigen Übersetzungsbereich.

Die spielarmen Planetengetriebe sind in den Baugrößen 050 bis 300 wartungsfrei, in den Baugrößen 400 bis 600 wartungsarm und überzeugen dank einer Schmierung mit synthetischen Hochleistungsölen durch eine lange Getriebelebensdauer.