Zwick präsentiert neuartige Prüfmaschine

Ermüdungsversuche mit neuem Antriebssystem

30. November 2009

Die LTM1000 mit einer Prüfkraft bis 1000 N deckt ein breites Prüfspektrum von langsamen statischen bis hin zu dynamischen Ermüdungsprüfungen ab. So können zyklische Prüfungen mit Prüffrequenzen bis 10Hz an Leiterplatten, Kabeln, Schaltern, elektrischen Steckkontakten ebenso durchgeführt werden wie reine Zug-, Druck- und Biegeversuche. Bereits bei der Werkstoffentwicklung von z.B. Miniaturproben zeigt die einfach zu bedienende Prüfmaschine ihre Stärken. Mit den passenden Zusatzeinrichtungen können zudem Umgebungssimulationen in Temperierkammern und –bädern durchgeführt werden.

Der Linearantrieb ermöglicht Prüfungen mit höchster Kraft- bzw. Positionsgenauigkeit und Dynamik. (Geschwindigkeit bis 1,5 m/sec). Die Prüfmaschine überzeugt durch eine kompakte, platzsparende Bauweise und eine sehr niedrige Geräuschentwicklung. Ein großer Vorteil ist, dass die Anlage nur eine einphasige Spannungsversorgung benötigt; Pneumatik, Wasser oder Öl sind nicht notwendig. Ein maximaler Hub bis 70 mm ermöglicht vielfältige Anwendungen sowohl für Dauerprüfungen als auch für statische Versuche.