Zylinderauswahl ohne Druck

Konstruktionstools - Internationalität ist auch in der Hydraulik-Branche gefragt. Ein elektronisches Konstruktionstool in 14 Sprachen ermöglicht es weltweit, Hydraulikzylinder schnell und einfach zu konfektionieren, in Zeichnungen einzufügen und alle Daten kompakt zu archivieren.

10. September 2007

Während die Innovationszyklen in der gesamten Industrie immer kürzer werden, liegt die Last der Kreativität großteils auf den Schultern der Konstrukteure: Sie müssen permanent neue Maschinen- und Anlagenkonzepte optimieren und dabei auch noch Zeit sparen. Unterstützung in dieser Situation verspricht jetzt die AHP Merkle GmbH, ein Spezialist für Hydraulikzylinder aus March-Hugstetten bei Freiburg im Breisgau, mit einem neuen elektronischen Planungstool für Hydraulikzylinder. Die südbadischen Zylinderhersteller haben ihren bewährten elektronischen Katalog konsequent weiterentwickelt, aus dem sich Millionen unterschiedliche Zylinderkombinationen auswählen und die notwendigen CAD-Zeichnungen im gewünschten Format exportieren lassen. Die Internet-Plattform Cadenas gewährleistet dabei, dass alle Zeichnungen stets auf aktuellem Stand zur Verfügung stehen.

Nicht immer gleich in Lösungen denken

Mit dem neuen Release der Software aus Südbaden lässt sich noch während des Konstruktionsprozesses jederzeit die jeweils optimale Zylinderlösung entwickeln. Die Konstrukteure müssen also nicht schon zu Beginn ihrer Maschinen- bzw. Anlagenkonstruktion wissen, welche Zylinderlösung die beste ist. Im Programm macht sich das dadurch bemerkbar, dass die Untergliederung nicht mehr so stark segmentiert ist wie bisher. Vielmehr bietet die Software stets nur diejenigen Zusatzmöglichkeiten an, die auch tatsächlich für die gewünschte Auswahl möglich oder sinnvoll sind. Für Anwender in aller Welt ist das Konstruktionstool in 14 Sprachen erhältlich, einschließlich Russisch und Chinesisch.

Um mit dem neuen Planungstool zum richtigen Hydraulikzylinder zu gelangen, gibt es drei grundsätzliche Vorgehensweisen. Die einfachste ist der sogenannte »Zylindervorschlag«. Dieser Weg ist für diejenigen gedacht, die nur selten Hydraulikzylinder auslegen oder eine vollkommene Neukonstruktion beginnen. Die Auswahl geschieht hier durch Angabe der Werte für Druck, Kraft und Hub sowie der Funktion »drückend« oder »ziehend «. Anschließend zeigt das System die gesamte Palette der dafür geeigneten Zylindertypen bzw. -größen.

Schritt für Schritt zum optimalen Zylinder

Bereits in diesem Auswahlfenster lassen sich zusätzliche Eigenschaften definieren, zum Beispiel die Option »Druckölzuführung über O-Ring-Abdichtung «, »verdrehgesicherter Zylinder « oder »mit integrierter Führung«. Auch dabei zeigt das System nur die tatsächlich möglichen Optionen an. Sobald der Mauszeiger über ein Element am Bildschirm geführt wird, präsentiert das Auslegungstool in einem separaten Fenster zu jedem konfigurierten Produkt automatisch entsprechende Zusatzinformationen wie Besonderheiten, Bestellnummern oder Ersatzteile.

Umfangreiche Auswahl

Konstrukteure, die bereits sicher in der Auswahl der geeigneten Aktoren sind, steigen dagegen über den »Zylinderassistent « ein. Dahinter verbirgt sich die gesamte Palette der Hydraulikzylinder, vom Blockzylinder über Einschraub-, Flansch- und Kurzhubzylinder bis zum Doppelrohrzylinder und vielen anderen. Die Software führt in Dialogform durch alle Auswahlschritte und gibt zu den einzelnen Punkten Informationen aus. Der modulare Aufbau der Hydraulikzylinder von AHP Merkle ermöglicht dabei eine Vielzahl von Kombinationen, die dennoch größtenteils als kostengünstige Standardzylinder erhältlich sind.

Rat und Tat sind integriert

Nach der Wahl der Produktgruppe sowie der Dimensionierung gibt die Software permanent Text- und Bildinformationen aus, die die Arbeit erleichtern. Hierzu zählen unter anderem Tipps zur Funktionsart, Informationen über Dämpfungsmöglichkeiten oder Angaben über Standard-Hübe.

Um auch über den Zylinderassistenten die Zylinderauswahl wie oben beschrieben vollziehen zu können, erzeugt die Software gleichzeitig eine Tabelle mit den zugehörigen Kraftwerten, aus der der Anwender den passenden Kolbendurchmesser auswählen kann. Ein animierter Informationsblock in dieser Auswahlseite erklärt dabei, wie sich die dazu notwendige Zug- bzw. Druckkraft errechnet.

Sind alle Angaben im Rahmen der einzelnen Auswahlschritte gemacht, zeigt das System die Zusammenstellung komplett an und gibt auf einen Blick nützliche Hinweise über die zusätzlich mögliche Performance an wie Schalteroptionen, Zubehör, Zentrierbund und ähnliches. Anschließend kann sich der Anwender entscheiden, ob er seine Auswahl - inklusive Stückliste - dem Warenkorb hinzufügt und so eine Zusammenstellung für ein ganzes Projekt vornimmt, oder ob er die CAD-Daten des Hydraulikzylinders gleich sofort nutzen möchte.

Ein interessantes Feature der neuen Software ist, dass sich die Auswahl im Warenkorb als Export-Datei speichern lässt. Das gibt dem Konstrukteur die Freiheit, alle einem Projekt zugeordneten Bauteile bis hin zu Ersatzteilen wie zusätzliche Dichtsätze zentral zu archivieren, abzufragen und gegebenenfalls zu bestellen. Fragt beispielsweise ein Kunde einige Jahre später nach einem neuen Dichtsatz für den Zylinder, genügt ein Blick in die entsprechende Export-Datei, in der die richtige Bestellnummer steht. Anwender, die schon wissen, welchen Zylinder sie benötigen, können ihre Daten zudem direkt in den Partserver eingeben. Eine weitere Option ist der sogenannte Zylinderrechner, mit dem sich einzelne Zylinder dimensionieren bzw. die Knickfestigkeit berechnen lässt.

Bedienen lässt sich das elektronische Konstruktionstool wahlweise komplett von der CDROM, als installierte Software auf einem PC oder online im Internet. Im Falle einer Online- Auswahl versendet das Cadenas-Portal die CAD-Daten direkt an die vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse.

Patrick Mußler, AHP Merkle/bt

Fakten

- Die AHP Merkle GmbH mit Sitz im südbadischen March-Hugstetten produziert seit 1973 hydraulische Antriebskomponenten vom Blockzylinder bis zur Schiebereinheit.

- Der umfangreiche elektronische Produktkatalog bietet zahlreiche Produktvarianten.

- Eine leistungsstarke Konfigurationssoftware hilft bei der Auswahl der optimal geeigneten Zylinderlösung.

Erschienen in Ausgabe: 06/2007